Winner Wettsteuer

Die Winner Wettsteuer ist in der Sportwetten Szene ein nicht ganz unumstrittenes Thema. Grundsätzlich gilt, dass jeder Wettanbieter für seine deutschen Kunden fünf Prozent des Umsatzes an das hiesige Finanzamt abzuführen hat. Die besten europäischen Buchmacher halten sich auch an diese Regel. Natürlich geschieht dies nicht freiwillig. Kein Onlineanbieter zahlt die Abgabe gerne. Die Lizenzauflagen innerhalb der EU lassen den Bookies jedoch keine andere Wahl.

Winner Sports hingegen ist nicht in Europa lizenziert. Das Unternehmen arbeitet mit einer Genehmigung der Regierungsbehörden aus Antigua und Barbuda. Die karibische Lizenz lässt dem Wettanbieter relativ viele Freiheiten. Winner geht den gleichen Weg wie beispielsweise Pinnacle Sports. Der Anbieter hat in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz klar festgehalten, dass die Spieler selbst für die Abgabe und Anmeldung der Wettsteuer zuständig sind.

Konkret heißt dies, Winner Sports behält keine Steuer ein, weder bei gewonnen noch bei verlorenen Wettscheinen. Im Erfolgsfall gilt beim Bookie weiterhin „brutto = netto“.

Maximaler Bonus

200 €
24 Likes

64 mal wurde der Bonus bereits genutzt

Mindestquote

2.00

Umsatz

8x Bonus und Einzahlung

Prozent

100%

Maximaler Bonus

350 €
42 Likes

75 mal wurde der Bonus bereits genutzt

Umsatz

35x Bonus und Einzahlung

Prozent

200%

Maximaler Bonus

1.500 €
21 Likes

88 mal wurde der Bonus bereits genutzt

Prozent

250%

Wie verhält sich der Sportwetter gesetzeskonform?

Wenn Sie sich jetzt tatsächlich gesetzeskonform verhalten wollen, müssten Sie folgendes tun:

  • Listen Sie alle ihre Wetteinsätze auf.
  • Machen Sie eine Monatsabrechung aller gespielten Summen.
  • Melden Sie diese dem Finanzamt.
  • Zahlen Sie von diesem Betrag fünf Prozent an den Fiskus.

Sie müssen an dieser Stelle lachen? Wir auch. Kein normal denkender Sportwettenfan wird die unsinnige und benachteiligende Wettsteuer freiwillig bezahlen. Wer dies trotzdem tut, kann sich direkt in die Fanschar bei Oddset einordnen.

Ist es strafbar die Steuer nicht zu bezahlen?

Ja, natürlich. Wer in Deutschland seine Steuern nicht bezahlt ist ein Schwerkrimineller. Doch im Ernst: Nein. Sie müssen absolut keine Befürchtungen haben. Winner Sports gibt ihre Daten garantiert nicht weiter. Es erfolgen keine Meldungen ans deutsche Finanzamt. Der einzige Gefahrenpunkt ist eventuell ihr Bank, wenn bei Ihnen ständig hohe Gewinne auf dem Konto landen.

Es ist daher vorbeugend zu empfehlen, die Auszahlungen via e-Geldbörsen vorzunehmen.

Wer ist rechtlich der Steuerpflichtige?

Im Rennwett- und Lotteriegesetz, welches übrigens aus dem Jahre 1921 stammt, hat die Bundesregierung im Juli 2012 ausdrücklich den Spieler zum Steuerpflichtigen erklärt, nicht den Buchmacher. Da sich jedoch das Wettaufkommen im Internet absolut nicht kontrollieren lässt, wurden die Onlineanbieter kurzerhand in eine Drittschuldnerhaftung genommen. Die Bookies führen die Beträge quasi im Auftrag der Kunden ab.

Ist es empfehlenswert die Wettumsätze dem Finanzamt zu melden?

Wir wollen hier natürlich keinen Wettfreund an den Rand eines Gewissenskonfliktes bringen – trotzdem sagen wir: Nein, melden Sie ihre Wettumsätze nicht. Die Finanzbeamten werden sich nicht freundlich bei Ihnen bedanken und das Geld kassieren. Ganz im Gegenteil, Sie dürfen sich mit Sicherheit auf einige unangenehme Finanzkontrollen freuen. Haben Sie nicht vielleicht doch noch mehr gewettet als angegeben? Woher hatten Sie eigentlich das Geld zum Wetten? Haben Sie vielleicht große Gewinne eingefahren, mit denen Sie nun weiteres steuerpflichtiges Kapital erwirtschaften?

Die Reihe der „sinnfreien“ Fragen könnte wahllos fortgeführt werden. Sicherlich haben auch Sie wenig Lust, sich mit diesem „Unfug“ zu beschäftigen. Also: Machen Sie ein großen Bogen ums Finanzamt und genießen Sie das Wettvergnügen bei Winner Sports.

Fazit zur Winner Wettsteuer – einfach clever gelöst

Aus unserer Sicht hat Winner das Problem elegant und kundenfreundlich gelöst. Mit der „Floskel“ in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist man nicht angreifbar und die Kunden können das steuerfreie Sportwetten in vollen Zügen auskosten. Letztlich zählt immer nur das Ergebnis und dies stimmt bei der Winner Wettsteuer.

Wettanbieter
Maximaler
Bonus
Prozent
Bewertung
Zum Anbieter
Wettanbieter
Maximaler Bonus
200
Prozent
100%
Bewertung
9.3
Zum Anbieter
Winner bewertet am mit 9.3/10