Bwin im Vergleich mit Winner.com

Bwin im Vergleich mit Winner.com mag augenscheinlich ein etwas ungleicher Sportwetten Test sein. Der Frage ob hier wirklich David auf Goliath trifft und ob eventuell der „Kleine“ tatsächlich in einigen Bereichen Pluspunkte sammeln kann, sind wir folgend nachgegangen.

Der österreichische Wettanbieter Bwin ist seit der Jahrtausendwende medial sicherlich der bekannteste Buchmacher in Mitteleuropa. Ursprünglich war das Unternehmen unter dem Label „betandwin“ gestartet. Seit 2006 agieren die Österreicher unter dem Brand Bwin. Zwar ist Bwin realistisch nicht der beste Onlinebuchmacher der Szene, dem Kundenzuspruch tut dies jedoch keinen Abbruch. Mit an die 20 Millionen Spielern ist Bwin global aufgestellt. Die Unternehmensholding, welche übrigens im Jahre 2011 aus einer Fusion mit der Firma Party Gaming entstanden ist, beschäftigt über 3000 Mitarbeiter.

Winner Sports hingegen ist noch recht neu im Sportwettengeschäft aktiv. Die Wettplattform wurde erst im Jahre 2013 gelauncht. In der Glücksspielbranche ist der Anbieter seit 2008 mit seinem Casino und der Pokerarena vertreten. Es ist unverkennbar, dass der Fokus von Winner noch immer auf diesen beiden Bereichen liegt.

Maximaler Bonus

100 €
47 Likes

98 mal wurde der Bonus bereits genutzt

Mindestquote

1.70

Umsatz

3x Bonus und Einzahlung

Prozent

100%

Maximaler Bonus

200 €
72 Likes

115 mal wurde der Bonus bereits genutzt

Umsatz

35x Bonus und Einzahlung

Prozent

100%

Maximaler Bonus

500 $
161 Likes

192 mal wurde der Bonus bereits genutzt

Umsatz

8x Bonus

Prozent

100%

Das Wettangebot – Winner ist für einen Neuling gut dabei

Der Neuling überrascht mit einem Wettprogramm, welches aus 25 Kategorien besteht. Beim genaueren Hinsehen wird aber deutlich, dass Winner noch nicht an die besten Bookies der Szene heranreicht. Die Quantität ist insgesamt nicht ausreichend, um wirklich alle Wettbedürfnisse der Kunden zufrieden zu stellen. Bei Bwin sieht dies natürlich komplett anders aus. Die Österreicher sind mit täglich über 30.000 Einzelwetten aus über 90 Sportarten (aufs Jahr gerechnet) immer noch tonangebend in der Sportwettenszene. Der Testpunkt geht klar an den Buchmacher-Dino. 1:0

Die Wettquoten – Der Neuling schafft die Sensation

Als ein Quotengigant ist Bwin wahrlich nicht bekannt. Die Wettquoten bewegen sich jeher im Mittelfeld der Buchmacherszene. Sportwetter, welche auf der Suche nach den besten Angeboten sind, werden bei Bwin so gut wie nie fündig. Der durchschnittliche Auszahlungsschlüssel übersteigt nur selten die 92 Prozentmarke. Positiv ist hervorzuheben, dass bei Bwin trotz des riesigen Portfolios die Quoten durchweg sehr solide sind. Selbst in den Randsportarten gibt’s kaum Ausrutscher nach unten.

Winner Sports überrascht mit teilweise sehr hohen Wettquoten, die hin und wieder schon fast im Bereich der Marktführer angesiedelt sind. Einziger Kritikpunkt ist, dass die Wettquoten noch nicht besonders stabil sind. Kurz vor der einem Event rutschen sie meist empfindlich ab. Anderseits gehört Winner zu den Bookies die auf die Berechnung der Wettsteuer verzichten, so dass die Quoten an neuer Qualität gewinnen. In diesen Segment steht Winner Sports bereits vor Bwin. 1:1.

Maximaler Bonus

200 €
24 Likes

64 mal wurde der Bonus bereits genutzt

Mindestquote

2.00

Umsatz

8x Bonus und Einzahlung

Prozent

100%

Maximaler Bonus

350 €
42 Likes

75 mal wurde der Bonus bereits genutzt

Umsatz

35x Bonus und Einzahlung

Prozent

200%

Maximaler Bonus

1.500 €
21 Likes

88 mal wurde der Bonus bereits genutzt

Prozent

250%

Die Livewetten / Livestream – K.O. Sieg für Bwin

Vom Bwin Livewetten Angebot ist Winner Sports noch um Lichtjahre entfernt. Die Österreicher reihen sich in diesem Sektor hinter dem Marktführer Bet365 auf dem zweiten Platz ein. Das modere Live-Center erfüllt höchste Ansprüche. Die Sportartenvielfalt reicht von Fußball und Tennis bis hin zu Randsportarten wie Badminton oder Darts. Das Highlight ist natürlich den Livestream, in welchem rund um die Uhr Sportübertragungen in Echtzeit über den Bildschirm flimmern.

Das Live-Angebot von Winner ist hingegen noch sehr überschaubar. Der Bookie konzentriert sich lediglich auf die wichtigsten Events in Echtzeit. Mit Streamübertragungen kann Winner nicht dienen. 2:1

Die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten – Bei Bwin geht’s schneller

Die Auszahlungen werden von beiden Anbietern verlässlich vorgenommen. Bei Winner ist jedoch erkennbar, dass man eigentlich im Casinosektor beheimatet ist. Jeder Gewinnabhebungswunsch beim Buchmacher wird erst einmal in eine viertägige Wartezeit versetzt, in welcher die Auszahlung vom Kunde widerrufen werden kann. Das Zahlungsportfolio ist marktüblich, wobei jedoch die Direktbuchungssysteme fehlen.

Besitzer einer Kalixa Card können sich ihre Gewinne bei Bwin zweimal täglich direkt am Bankautomaten abholen. Alle anderen Überweisungen erfolgen generell innerhalb von 24 Stunden. Das Einzahlungsportfolio, welches von PayPal angeführt wird, ist riesig. Als Globalplayer hat Bwin für jeden Staat und jede Region den idealen Zahlungsweg im Angebot. Deutsche Kunden können sogar mittels dem Elektronischen Lastschriftverfahren einzahlen. Auch in dieser Kategorie ist Bwin dem Newcomer haushoch überlegen. 3:1

Der Kundensupport – Überraschend gewinnt Winner

Es ist unverkennbar, dass sich Bwin hin und wieder ein wenig auf den eigenen Lorbeeren ausruht. Auch beim Thema Support haben die Österreicher ein wenig den „Zug der Zeit“ verschlafen. Die Kunden haben lediglich die Wahl zwischen dem Emailsupport und eine telefonischen Hotline in Wien. Das Serviceteam arbeitet wochentags von 12 bis 22 Uhr und an Wochenenden von 12 bis 20 Uhr.

Die Mitarbeiter von Winner Sports sind rund um die Uhr via Live-Chat, gebührenfreier Hotline oder per Email erreichbar. Der Testpunkt geht klar an Winner. 3:2

Die Lizenz / Seriosität – Beide Unternehmen sind seriös, aber…

Seriös und sicher sind beide Unternehmen, daran besteht überhaupt kein Zweifel. Trotzdem gewinnt Bwin diese Kategorie, da die Österreicher mit einer EU-Lizenz aus Gibraltar am Start sind, während Winner auf eine Genehmigung aus Antigua und Barbuda zurückgreift. Dies ist zwar kein Risikofaktor, kann jedoch trotzdem als kleiner Pluspunkt für Bwin gewertet werden. Entscheidender sind aber die Börsennotierung der Bwin.party digital Entertainment Plc in London, das langjährige Renommee und die Finanzkraft des Bookies. 4:2

Das Sponsoring – An Bwin kommt keiner Vorbei

Bwin spielt als Partner des FC Bayern München, von Real Madrid, von Manchester United und einigen anderen europäischen Spitzenclubs in der Sponsoren Champions League. Winner Sports ist bisher noch nicht mit entsprechenden Engagements in der Erscheinung getreten. Für einen jungen Wettanbieter ist dies jedoch auch nicht verwunderlich. Der Testpunkt geht trotzdem klar an Bwin. 5:2

Der Bonus – Matchbonus vs. Gratiswette

Bwin offeriert einen 100%igen Matchbonus von bis zu maximal 100Euro, welcher sich an der Höhe der ersten Kundeneinzahlung berechnet. Die Rollover Bedingungen sind fair gestaltet. Bwin verzichtet beispielsweise auf die Vorgabe einer Mindestwettquote beim Freispielen. Die Neukunden haben 90 Tage Zeit einen dreimaligen Umsatz aus Startkapital und Bonus zu schaffen. Die Bonus Bedingungen können als absolut easy bezeichnet werden.

Winner Sports hingegen hat sich für ein Promo-Cash entschieden, dessen Grundlage der erste eigene Tipp ist. Die Qualifikationswette, welche mindestens einen Wert von 30 Euro vorzuweisen hat, muss die Mindestquote von 2.00 enthalten. Egal ob der Tipp gewinnt oder verliert, Winner schreibt im Gegenzug das Promo-Cash gut. Die Gewinne der Gratiswette gelten als freies Echtgeld und unterliegen keinen weiteren Überschlagsvorgaben.

Das Winner Angebot zählt sicherlich zu den besten Promo-Cash Offerten am Markt, dem Matchbonus von Bwin kann es aber nicht das Wasser reichen. 6:2

Fazit der Kurzbewertung: Bwin vs. Winner.com 6:2

Der Testsieg fällt noch recht deutlich aus. Wer jedoch die einzelnen Kategorien genauer anschaut, wird sehr schnell feststellen, dass Winner Sports durchaus das Potenzial hat, weitere Schritte vorwärts zu gehen. Die Wettquoten und die Steuerfreiheit sind sicherlich schon heute für viele Sportwettenfreunde ein Grund sich für Winner zu entschieden. Die Gesamtperformance von Bwin, aus welcher vor allem das Wettangebot und der Livestream herausragen, ist aber noch immer um einige Prozentpunkte besser. An dieser Stelle sollten auch die umfangreicheren Transferwege und die schnelleren Auszahlungen nicht vergessen werden.